Fakten zum Deutschsommer

Was ist der Deutschsommer?

Zum vierten Mal führt die Stiftung Mitmachkinder 2019 den Deutschsommer druch. Der Deutschsommer ist eine dreiwöchige Sprachfördermaßnahme für Grundschulkinder aus Münster. Das Programm findet in den Sommerferien statt.

Die Kinder gehen nach den Sommerferien in die vierte Klasse. Dann steht auch schon bald die weiterführende Schule an. Im Deutschsommer haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Deutsch zu verbessern, um für alles gut vorbereitet zu sein. 

Die Maßnahme richtet sich an Kinder, die aus Deutschland kommen und an Kinder mit ausländischen Wurzeln, die schon länger bei uns leben. Jeden Tag bekommen die Kinder Deutsch- und Theaterunterricht. Am Nachmittag geht es mit Spielen und Sport weiter. Am Deutschsommer 2019 werden 60 Kinder teilnehmen. Die Anmeldung erfolgte über die Grundschulen.

Wir danken der Westfalen AG und der Stiftung Piepenhorst für ihre großzügige Unterstützung des Deutschsommers!


Träger des Bildungsangebotes sind die Kommunalen Stiftungen Münster / Stiftung Mitmachkinder.

Kooperationspartner sind

  • Schulaufsicht / Grundschulen
  • Amt für Schule und Weiterbildung
  • Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Frankfurt


Eckdaten des Angebots

Das dreiwöchige Sprachprogramm findet in den Sommerferien statt.

  • montags bis freitags – ca. 9:00 bis 16:00 Uhr
  • zwei Wochen in Münster und eine Woche auf der Burg Bilstein
  • Schülerinnen und Schüler am Ende der 3. Klasse aus verschiedenen Grundschulen in Münster
  • Kinder mit und ohne Migrationsvorgeschichte
  • 5 sozialpädagogische Fachkräfte, 5 Deutschfachkräfte und 5 theaterpädagogische Fachkräfte
  • Personalbedarf insgesamt 1 Leitung und 15 Fachkräfte

Steuerung des Projektes

"Die Westfalen Gruppe engagiert sich schon seit vielen Jahren für soziale Zwecke. Als Familienunternehmen ist es uns ein dringendes Anliegen, hier zu helfen."

Renate Fritsch-Albert
Westfalen Gruppe

Aufsichtsrat
Vorsitzende des Präsidialausschusses