Ferien, die schlau machen

Deutschsommer in Münster

Deutschsommer 2022

36 Kinder aus 18 Grundschulen und 16 verschiedenen Nationen nahmen in diesem Jahr am Deutschsommer 2022 vom 27.06. bis 15.07. teil. Es waren tolle drei Wochen, bei denen alle Beteiligten nicht nur Spaß hatten, sondern auch viel gelernt und gearbeitet haben. Ein großer Erfolg. Wir bedanken uns bei allen TeamerInnen und den hochmotivierten Kindern. Es hat Spaß gemacht!

Rückblick Deutschsommer 2022

 

Fakten zum Deutschsommer

Bereits sechs Mal hat die Stiftung Mitmachkinder bisher den Deutschsommer durchgeführt. Der Deutschsommer ist eine dreiwöchige Sprachfördermaßnahme für Grundschulkinder aus Münster. Das Programm findet in den Sommerferien statt.

Die Kinder gehen nach den Sommerferien in die vierte Klasse. Dann steht auch schon bald die weiterführende Schule an. Im Deutschsommer haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Deutsch zu verbessern, um für alles gut vorbereitet zu sein. 

Es geht um Kinder, denen bildungssprachliche Deutschkenntnisse fehlen. Im Alltag kommen die Kinder gut zurecht, denn die Umgangssprache bereitet ihnen keine Probleme. Wenn sie jedoch Bücher lesen, eine Textaufgabe zu lösen haben oder einen längeren Text im Sachunterricht verstehen müssen, haben sie Schwierigkeiten. 

Im Deutschsommer geht es um die Erweiterung des Wortschatzes, um Schriftsprache, um freies Sprechen, um Grammatik und um Rechtschreibung. Die Kinder entwickeln ein besseres Verständnis dafür, wie die deutsche Sprache funktioniert. Spracherwerb ist nicht das Thema des Deutschsommers.

Die Anmeldung der Kinder erfolgt über die Grundschulen.

Die Westfalen AG und die Stiftung Piepenhorst unterstützen den Deutschsommer!

Deutschsommer 2022

Eckdaten des Deutschsommers in Münster

Das dreiwöchige Förderprogramm:

  • montags bis freitags – ca. 8:00 bis 14 Uhr
  • Standort Münster-Roxel
  • Deutschunterricht mit theaterpädagogischen Elementen
  • Schülerinnen und Schüler am Ende der 3. Klasse aus verschiedenen Grundschulen in Münster
  • Kinder mit und ohne Migrationsvorgeschichte

Steuerung des Deutschsommers in Münster

"Die Westfalen Gruppe engagiert sich schon seit vielen Jahren für soziale Zwecke. Als Familienunternehmen ist es uns ein dringendes Anliegen, hier zu helfen."

Renate Fritsch-Albert
Westfalen Gruppe

Aufsichtsrat
Vorsitzende des Präsidialausschusses